Greek tortoises: Testudo Project

Maurischen Landschildkröten: Das Projekt "Testudo"

Die Ökologie Bereich der Miguel Hernández Universität von Elche, hat der Testudo Projekt gefördert, Ein Überwachungsprogramm für die Erhaltung des maurischen Landschildkröte in Spanien, mit der ATALAYA BIO zusammen arbeitet, indem wir bei dem Freiwildgendienst der Zählung der Maurische Landschildkröte in unserem Landgut teilnehmen.

Wir helfen bei der Suche und Kennzeichnung von der Maurische Landschildkröten in unserem Landgut, die später ausgewogen und gemessen sind. Dannach sind sie wieder gelassen, wo sie gefunden würden – wir lassen ein Zeichen auf einen Zweig zusammen mit der Codenummer des Tiers. Zur Zeit, bei ausgewachsener Exemplaren, die Wildmarkierung ist durch Cagles System (1939) ausgeführt. Das ist die älteste standardisierte Methode und es besteht in Kerben mit einer Codenummer auf den Randschilden zu machen. Oft wird man Exemplaren finden die schon in der Vergangenheit erfasst und markiert würden. In diesem Fall entnimmt man Blutprobe um der Zustand und die Gesundheit das Exemplar zu beurteilen.

Außerdem, bei ATALAYA BIO wissen wir wie wichtig die Umwelterziehung für heutige Gesellschaft ist, deswegen versuchen wir die Kleinen zu dieser Aktivität zu bringen, die die Natur genießen während sie Kenntnisse und Werte erwerben, die sie nie vergessen werden.

In die nächste Post werden wir lernen, zwischen männlichen und weibliche maurische Landschildkröten durch ihre sekundären Geschlechtsmerkmalen zu unterscheiden. Verpassen Sie es nicht!

Zurück zum Blog